Sportlich begann der diesjähriger Jahresabschluss der aktiven Kameraden/-innen. Am Donnerstag Nachmittag ging es los zum "Laser-Tag". In 4 Teams zu je 5 Spielern galt es in einem dunklen Parcour möglichst viele Spieler aus den gegnerischen Teams mit einem Laser zu markieren. Für viele war das Spiel neu und die erste Runde galt dem "aufwärmen". Einigen standen nach den ersten 15 Minuten die Schweißperlen sichtbar auf der Stirn. Nachdem nach der ersten Runde kleinere Probleme mit der Bedienung der Technik geklärt wurden ging es nach kurzer Taktikbesprechung in die Runden 2 und 3. Es wurden einige Taktiken ausprobiert, unklar blieb jedoch bis zum Schluss, was nun die beste Vorgehensweise ist. Alle Gruppen haben sich tapfer geschlagen und hatten viel Spaß.

Im Anschluss wurde dann das Match und das vergangene Jahr bei leckerem Essen im Feuerwehrhaus nachbereitet.